Freising - Domberg Süd

Projekt Landschaftsarchitektur LA I, 10 ECTS
Wintersemester 2011|12

Forschungsfeld
Public space

Betreuung
Prof. Regine Keller
Dipl.-Ing. Doris Grabner
Dipl.-Ing. Felix Metzler
Dipl. Ing. Juliane Schneegans


Thema
Am Südhang des Freisinger Dombergs befindet sich unmittelbar in der Altstadt und doch abseitig gelegen ein großer grüner Fleck - für den Freisinger öffentlichen Raum ein weißer Fleck.
Es handelt sich neben dem steilen und mit Stützwänden versehenen Südhang um eine ebene, teilzeit beweidete Wiesenfläche, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, mit einzelnen randständigen Gebäuden und Gehölzgruppen. 
Durch einen Moosacharm getrennt davon ist der Fürstendamm, dessen attraktiver und vielgenutzter Geh- und Radweg jedoch kein adäquates Ende an der B11 bzw. Bahntrasse im Südosten findet.
Die Problematiken Defizit an innerstädtischen, öffentlichen Grünflächen, sowie Fuß-/Radwegenetz Fürstendamm-“Domwiese“- Altstadt wurden nun auch im Rahmen der vieldiskutierten Freisinger Innenstadtkonzeption aufgegriffen. Das „Freiraumkonzept Domberg Süd“ wurde unter 26 Maßnahmen durch eine Bürgerversammlung an die 6. Stelle in punkto Priorität gewählt.
Gleichzeitig gibt es auch Bestrebungen des Eigentümers, dieses innerstädtische Juwel vermehrt zu reaktivieren.

Aufgabe
Wie könnte sich dieser historisch bedeutsame innerstädtische Grünraum entwickeln, wenn er den Bewohnern und Besuchern der Stadt geöffnet wird? Welche neuen Verbindungen könnten etabliert werden und welchem Programm sollte die Fläche gerecht werden.
Wie sollen die Faktoren Eigentümervorstellungen, öffentlicher Erholungsflächenbedarf, Historien- und Stadtbildpflege sowie Landschaftsschutz gewichtet werden? Wird es ein Drahtseilakt, den verschiedenen Verantwortungen als Planer ausreichend gerecht zu werden?


Projektdokumentation
Download Broschüre - PDF 22MB