Waterfront

Diplomarbeit | Master Thesis, 30ECTS
Wintersemester 2008|09

Forschungsfeld
Interventionen und Partizipation
Public space

Betreuung
Prof. Regine Keller
Dipl.-Ing. Volker Kleinekort
Dipl.-Ing. Thomas Hauck


Thema
In der Diplomarbeit oder Master´s Thesis soll unter der Betrachtung des gesamten Isarraumes im Stadtgebiet von München ein Konzept entwickelt werden, den Isarraum als prägendes Strukturelement für München zu stärken und besser erfahrbar zu machen. Im Zuge der Bemühungen des Städtebaues der letzten Jahrzehnte die Qualität der Städte zu sichern und auszubauen werden Naturelemente wie Flüsse, topografische Besonderheiten oder vegetative Strukturen als Mittel entdeckt um eine einprägsame Stadtgestalt zu erhalten oder wieder zu entwickeln. Im Rahmen des sogenannten Isar-Plans wurden seit Ende des 80er Jahre große Teile des Flußbettes und der Ufer renaturiert und neu gestaltet. Was aber fehlt ist ein Isar-München-Plan - das wären Strategien und Entwürfe für die Grenzen, Kanten und Übergänge zwischen dem Flussraum der Isar (der weit
größer ist als nur Ufer und Flußbett) und dem bebauten Raum der Stadt. Nur an wenigen Stellen (wie am Deutschen Museum) wendet sich München der Isar zu und bildet eine Waterfront aus. Dieses stadthistorisch verständliche Defizit gilt es zu analysieren. Darauf aufbauend soll ein gesamträumliches Konzept für eine Waterfront München entwickelt werden. Ein selbstgewählter sinnfälliger Teilbereich soll städtebaulich und landschaftsarchitektonisch vertieft werden. Erst die Einbindung des Entwurfes in den lokalen Kontext vermag es zu zeigen ob das Konzept den komplexen Problemfeldern des Gesamtraumes gerecht werden kann.

Aufgabenstellung
Isar in München

Analyse des Gesamtraumes der Isar in München unter besonderer Beachtung der Grenze/ Kante zwischen Bebauungsstruktur und Flussraum (Gruppenarbeit)
- Festlegung der Analysestruktur und der Analyseverfahren mit dem Ziel ein tiefgreifendes Verständnis von der sozialen, infrastrukturellen, städtebaulichen, etc. Bedeutung und Funktionsweise des Flussraumes im Verhältniss zur Bebauungstruktur zu erlangen.
- Durchführung der Analyse als Gruppenarbeit
- Teil der Analyse ist es räumlich und städtebaulich ähnliche Beispiele von Flussräumen und ihrem Verhältnis zum bebauten Raum aus anderen Städten zu sammeln und auf ihre Qualitäten hin zu untersuchen, mit dem Ziel „Best Practice Beispiele“ zu für die eigene Arbeit zu finden.

Konzeptentwicklung für die Waterfront München (Einzelarbeit)
- Aufbauend auf der Analyse soll ein Konzept für den Gesamtraum Isar im Verhältnis zur Bebauungsstruktur von München erarbeitet werden, mit dem Ziel den Flussraum als prägendes Strukturelement zu stärken und besser erfahrbar zu machen.
- Erwartet wird eine Visualisierung der Konzeptidee und die Verortung und Darstellung von Maßnahmen zur Umsetzung des Konzeptes

Entwurf
Analyse des Entwurfsgebietes (Einzelarbeit)
- Analyse des selbst gewählten Entwurfsgebietes unter Einbindung des stadträumlichen Kontextes (Quartiersebene) und unter Einbindung in die Analyse des Gesamtraumes
- Im Rahmen der Analyse soll bereits ein Arbeitsmodell in angemessenem Maßstab des selbstgewählten Entwurfsgebietes angefertigt werden.

Erarbeitung des Entwurfes (Einzelarbeit)
- Aufbauend auf der Analyse und dem erarbeiteten Konzept sollen ein Nutzungkonzept/Programm und daraus abgeleitet ein Entwurf für das selbst gewählte Entwurfsgebiet erarbeitet werden.
- Zur Erarbeitung und Visualisierung des Entwurfes soll ein Modell in einem angemessenen Maßstab gebaut werden.

Die übrigen Formate, Maßstäbe und Medien für die Diplomarbeit sind von den Diplomanden frei zu bestimmen. Für die gemeinschaftlich erarbeitete Analyse muss ein einheitliches Format gefunden werden. Bei der Wahl der Darstellungsmedien ist zu beachten, dass die Projekte gut für die Öffentlichkeit in den Räumen der Studienfakultät präsentierbar und ausstellbar sein müssen, außerdem muss gewährleistet werden das die Ergebnisse gut zu archivieren und im Internet zu veröffentlichen sind.

Dokumentation Gesamtprojekt (passwortgeschützt)

Dokumentation Entwürfe


Auswahl Projekte

Rückbaubar

Hannes Banzhaf

Hot Spots Isar Waterfront

Peter Timar