Stadtentwicklung Wohnumfeld

Istanbul 2012, Foto Susann Ahn

Wenn das Wachstum von Stadt an seine räumlichen Grenzen gerät, wird Stadt erfinderisch. Wie lässt sich bei steigender Nachfrage nach Wohnraum innerhalb der eigenen Gemarkung noch Platz generieren? Mit Stichworten wie ‚Nachverdichtung’ und ‚kompakter Wohnform’ werden aktuelle Strategien benannt, die einen größeren Druck auf die dabei verbleibenden Freiflächen mit sich bringen. Wie lässt sich wohnungsnah ein hochwertiger Freiraum entwickeln, der nicht nur Abstandsgrün erzeugt und Pflanzgebote erfüllt. Hiernach suchen wir in Entwürfen zu konkreten Planungsaufgaben, wie der Weiterentwicklung von Wohnsiedlungen der 50-70er Jahre, der Konversion bisher anders genutzter Areale, als auch im Entwurf angemessener Freiräumen für Migranten.

Forschungsarbeiten zum Thema